Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Kleiner Schillerfalter - Apatura ilia

Kleiner Schillerfalter – Apatura ilia


Kleiner Schillerfalter – Apatura ilia

Dieser Kleine Schillerfalter (Apatura ilia) hat sich am 02. Juli 2013 auf meinem Finger niedergelassen und sich geduldig ablichten lassen. Aber ganz einfach war diese Angelegenheit nicht.

Ich war mal wieder im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken. Vor allem um Enten, Gänse, Schwäne und ihren Nachwuchs zu fotografieren. An Schmetterlinge hatte ich überhaupt nicht gedacht, da es in diesem Jahr – ebenso wie im Katastrophenjahr 2012 – so gut wie gar keine Schmetterlinge gibt. Auf meinem Streifzug flatterte irgendwann mal ein Weißling vorbei, den ich nicht näher bestimmen konnte. Außerdem sah ich einen C-Falter, der aber davonflog, bevor ich die Kamera auf ihn richten konnte. Und dann – kurz vor 14 Uhr – sah ich an einem Kiosk einen großen dunklen Falter herumflattern. Als ich näher kam, dachte ich: Was, ein Schillerfalter? – Das ist doch nicht möglich! Aber als sich der Schmetterling an der Markise, die Tische und Stühle überdacht, niederließ, bestand kein Zweifel: Das war ein Schillerfalter!

Ich machte ein paar Fotos, aber die Markise ist ziemlich hoch angebracht und die Distanz war für mein 135mm-Objektiv zu groß. Ich wollte gerade einen Stuhl herbeiholen, um mich draufzustellen, da flatterte das Tier davon.

So ein Pech!, dachte ich – doch siehe da: jetzt flatterte der Falter um mich herum.
Und dann? – Er setzte sich auf meine linke Schulter!
Da ich ihn dort unmöglich fotografieren konnte, musste ich ihn notgedrungen aufscheuchen.
Und nun? – Er flatterte um mich herum und setzte sich auf meine rechte Schulter!
Also wieder verscheuchen.
Und dann ging das Spiel in unglaublicher Weise weiter:
Linker Oberarm!
Auf die Kamera!
Rechter Unterarm!
Auf die Mütze!
Auf die Kamera!
Ich wurde schier verrückt. Ein paar Passanten, von dem Schauspiel fasziniert, amüsierten sich köstlich und bangten mit mir.
Und dann endlich geschah es: Der Falter nahm auf meiner linken Hand Platz. Und dort hat es ihm offenkundig ganz hervorragend gefallen. 6 Minuten lang – das ergibt sich auf dem Aufnahmezeiten – verweilte er auf meiner Hand und ich konnte ihn in verschiedenen Positionen ablichten. Während dieser Zeit saugte er genüsslich die winzigen Schweißtröpfchen auf meinem Finger auf, und so hatten wir beide etwas von dieser wunderbaren Begegnung.

Die Passanten, die diese Begebenheit mitverfolgten, hatten sicherlich auch ihren Spaß, aber ich war zu sehr beschäftigt, um ihre Reaktionen zu verfolgen.

Zu Hause konnte ich mit Hilfe meines Schmetterlingsführers leicht bestimmen, dass es sich um den Kleinen Schillerfalter (Aptura ilia) handelt. Im Schmetterlingsführer ist übrigens auch nachzulesen, dass der Kleine Schillerfalter keinen Wert auf süßen Nektar legt, er nimmt gewöhnlich Mineralien an feuchten Bodenstellen, Aas und Exkremente auf. Da war mein Schweiß wohl nicht das Schlechteste.

***

***

Eine Empfehlung für Lesefreunde

Patricia Koelle: Alles voller Himmel. Roman
Patricia Koelle
Alles voller Himmel

Roman
Taschenbuch, eBook Kindle und epub-Format

Fia liebt Anthony, doch diese Liebe hat keine Zukunft. Da fällt ihr eine Zeitungsannonce in die Hände. Sie führt zu einer Begegnung mit einem Mann, der Anthony seltsam ähnlich ist und der Fia mehr und mehr in seinen Bann zieht. Sein Schicksal aber ist alles andere als gewöhnlich, und so ändert sich Fias Leben von Grund auf. Plötzlich erscheint alles in einem anderen Licht. Dabei findet sie heraus, dass sie zu viel mehr fähig ist, als sie je für möglich gehalten hätte …

Autobiographischer Roman der SPIEGEL-ONLINE-Bestseller-Autorin Patricia Koelle

***

Stichwörter: Fotos, Bilder, Schmetterlinge, Schmetterlingsfotos, Schmetterlingsbilder, Edelfalter, Kleiner Schillerfalter, Apatura ilia, Deutsch-Französischer Garten in Saarbrücken, Tiere, Tierfotos, Tierbilder

Werbeanzeigen